Archiv der Kategorie: sbstr

Chatroulette bei McDonald’s – McFriends

Kennt Ihr noch Chatroulette? Hamburger Studenten der Miami Ad School haben sich da mal Gedanken zu gemacht und für McDonald’s Besucher einen Service namens McFriends konzepiert. „Alleinesser“ hätten die Möglichkeit, wie schon bei Chatroulette, mit anderen McDonald’s Besuchern aus der ganzen Welt zu chatten. Falls der Chatpartner nicht gefällt, gibt es auch hier den Next-Button, um den nächsten Chatpartner zu treffen.

[Vimeo 18497596]

Ob und wann dieser Service angeboten wird, hat McDonald’s noch nicht verlauten lassen. Aber irgendwie glaube ich, dass zumindest die Deutschen sich nicht gern beim Essen von fremden McDonald’s Besuchern beobachten lassen wollen, geschweige denn mit ihnen chatten. Was meint Ihr?

Mr. Diaby – Großer Hellseher Medium kompetent

Hier ein kleines Fundstück aus einem Printmedium. Viel Erfolg bei der Beseitigung Eurer sämtlichen Probleme 🙂

Löst ungeachtet ihrer Probleme, unter 72 Stunden, schell und effizient ohne Bedauern: sexuelle Impotenz, Unfruchtbarkeit, Liebe, Gesundheit, Arbeit, Wettbewerbe, Prüfungen, erfolgreich in allen Berreichen Schutz vor allen Gefahren, sofortige Rückkehr der gemochten Person, Glück an den Spielen, Beseitigung des schlechten Schicksals. Bei Problemen zögern Sie nicht mich zu kontaktieren, wird Ihr Ergebnis garantiert zu 100 %. Günstige Zahlungsbedingungen, Arbeit auch per Post, sogar die verzweifelte Fälle.

Augmented Reality Dictionary – Word Lens

Wow, diese App hat mich grade umgehauen. Quasi ein Augmented Reality Dictionary, welches von der Kamera fokusierten Text übersetzt und auf dem Handydisplay anzeigt. Momentan gibt’s Word Lens im App Store in zwei Versionen: Englisch – Spanisch und Spanisch – Englisch. Jeweils für $ 4.99. Warten wir mal ab, wann dieses wahnsinns „Wörterbuch“ auch Deutsch kann. Hier ersteinmal das Video.

Dittsche’s Werbung für die Bild iPad App

Mein Stadtteilnachbar Dittsche macht in gewohnter Büdchen Manier im Eppendorfer Weg Werbung für die „Bild“ iPad App des Axel Springer Verlags. Auch „Bild“-Chef Kai Diekmann hat einen Gastauftritt. Mehr zu lesen gibt’s dadrüber in diesem Basic Thinking Artikel. Hier möchte ich einfach nur mal mitteilen, dass mir der Werbespot gefällt und mir das Angucken Spaß gemacht hat, ohne Hinblick auf Erfolg oder Misserfolg, noch den Preis für die digitale Ausgabe der „Bild“ von 79 Cent.

Angry Birds: Der iPhone Hit kommt auf die Spielekonsole

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr und die Konsolenausgabe des iPhone Spiels Angry Birds. Leider gibt es noch keinen konkreten Veröffentlichungstermin. Wäre toll, wenn das Spiel genau so erfolgreich wird und mir Spaß macht, wie die mobile Version mit 36 Millionen Downloads. Produziert wird das Spiel für Playstation Xbox 360 und natürlich für meine Wii. Bestimmt reiht Angry Birds sich in meine Konsolenspiele Sammlung ein, ich mache schon einmal Platz.

Sneakerpedia, die Sneaker Community

Im Februar 2011 eröffnet die Sneaker Community Sneakerpedia ihre Pforten. User laden dort Fotos ihrer einzelnen Sneaker hoch und tragen so zu zu einer riesigen Online Schuhsammlung bei.

Gesucht werden dafür momentan passionierte Sneakersammler, die sich an der Betaphase beteiligen wollen. Als Kontakt wird momentan Twitter @sneakerpedia angegeben. Unterstützt wird das Ganze von Foot Locker. Hier noch der Sneakerpedia Trailer auf Vimeo.Ich freue mich auf eine Vielzahl an Turnschuhen und gucke schon mal meinen Schuhschrank durch.

Mottowoche auf Facebook – weder im Einkaufszentrum noch in der Kneipe

Comic Karneval oder auch Mottowoche mit Nostalgiefaktor.

Facebook. Wo man letzte Woche noch seine Freunde gesehen hat, trifft man in den letzten Tagen vermehrt auf Superhelden, Comic Ikonen und Kindheitsbegleiter. Mickey Mouse, Scooby Doo, He-Man, Saber Rider, Bugs Bunny, Mila Superstar, Superman.  Alle sind sie da. Zumindest was die Profilbilder angeht. Eine Nachricht macht nämlich die Runde, dessen Aufruf nun Etliche folgen:

Ersetzt zwischen dem 12. und 18. November euer Profilbild auf Facebook durch ein Comic-Bild aus eurer Kindheit. Ziel des Spiels? Keine „Menschenbilder“ mehr auf Facebook zu sehen, dafür eine richtige Flut an Kindheitserinnerungen während dieser klitzekleinen Woche.

Und nicht nur Privatprofile sind infiziert. Die Facebook Seite Wir wollen wieder auf den Hamburger Fernsehturm z.B. spielt  dieses Spiel seit gestern gleich mit und lässt Spongebob, Spiderman und Bugs Bunny den Telemichel besetzen. Sowieso – achtung off topic – empfehle ich als Heimat verbundener Hamburger einen Blick auf die Seite, dessen Betreiber sich für die Wiedereröffnung des Hamburger Fernsehturms einsetzen. Macht doch mal mit bei ihrer Unterschriftenaktion!

Zurück zum Thema Comicwoche. Nun wechseln die Leute zu Hauf Ihre Profilbilder, werden zu einer Figur von Disney, Marvel & Co und schwelgen dabei in Erinnerungen. Teils aus ihrem eigenen Mitteilungsbedürfnis heraus, was für n geiler Superheld sie sind, teils weil sie sich im Zugzwang fühlen, aber der größte Aspekt ist einfach nur „Spaß“.

Auf der anderen Seite werden in meinem Facebookstream auch Stimmen laut, die eine Teilnahme kategorisch ablehnen, hier nicht mitspielen wollen und „ihr eigenes Spiel“ spielen. Auch ok:

Achtung, dies ist eine offizielle Durchsage: ALLE – ich wiederhole: ALLE – die so „lustig“ sind und ihr Profilbild bei Facebook in eine Comic-Figur verwandeln, weil das ein „Spiel“ ist, haben sicher auch früher bei ICQ Nachrichten weitergeschickt um eine „goldene ICQ-Blume“ zu erhalten…. Daher bitte ich euch aus mein…em News Feed zu verschwinden. Das ist mein Spiel. Es heißt „Verstecke die Vollidioten“.

Was sagt uns das? Die Mottowoche ist mal wieder Beweis dafür, wie mittels Facebook erfolgreich die Massen dazu bewegt werden können, sich mit einer Sache zu beschäftigen. Ob man nun angesteckt wird oder teilweise Protest übt, hat beides viralen Charakter.

Es gibt auch zur Abwechslung keinen Gewinn. Die Facebooker nehmen an diesem Spiel teil, einfach weil es „Spaß“ macht. Der Großteil hat schnell eine Meinung/Idee griffbereit, man kann easy seinem Spieltrieb folgen und die Umsetzung ist kinderleicht. Virales Potenzial wird mit Facebook als Spielbrett ideal ausgenutzt und die richtigen Hebel sind schnell umgelegt, was für den Erfolg des Spiels entscheidend ist.

Und jetzt stellt Euch mal ein Unternehmen vor, das ähnlich durchschlagenden Erfolg mit mit diesem Spiel auf kommerzieller Schiene erzielen möchte. Einziger Mehrwert: „Spaß“. Egal ob man Facebook nun mit einer Kneipe oder einem Einkaufszentrum vergleicht. Klappt nicht.

Wie dem auch sei. Diese Woche empfehle ich Keinem ein Poster vom Social Printshop, der seine Freunde wieder erkennen will. Mal gucken was da noch bis morgen – und wahrscheinlich auch danach – passiert.