Wie „Brigitte“ beim OTTO Modelcontest über 20.000 likes verlor und trotzdem gewann

Der OTTO Versand  hat auf Facebook zum Modelcontest gerufen und bot dem Gewinner u.A. den imposanten, temporären Platz auf dem Profilbild der Facebookseite an. Lutzek berichtete.

Viele wunderschöne Menschen haben sich dort beworben… und Brigitte aus Koblenz.

Brigitte ist nicht unbedingt der Menschenschlag, den man sich auf dem OTTO Profilbild vorstellt. Aber sie hat was und zeigt dies völlig ungeniert auf ihrem Bewerbungsbild. Vielleicht hat sie deswegen das Voting so stark dominiert, dass sie gestern mit über 7.000 Stimmen Vorsprung auf dem ersten Platz lag. Vielleicht weil es grade so ungewöhnlich ist und eine in vielen Augen witzige Geschichte, haben sehr sehr viele OTTO Fans für Brigitte gestimmt. Brigitte ist im Übrigen der Student Sascha Mörs.

Heute Nacht habe ich dann mal geguckt, inwiefern ich diesen geplanten Artikel noch umschreiben müsste (ich habe nun einen neuen geschrieben) und ob Brigitte kurz vor der Ziellinie doch noch überholt wurde. Fast. Brigitte hatte statt den weit über 20.000 Stimmen plötzlich nur noch 3.000 – sie hat quasi den Turbo-Rückwärtsgang eingelegt. Mein „Gefällt mir“ Klick war nicht mehr gültig. Und nicht nur meiner. Da gab’s wohl eine Panne.

Theoretisch möglich ist es ja, dass kurz mal eben >17.000 Teilnehmer auf „Gefällt mir nicht mehr“ geklickt haben, aber nicht wirklich glaubhaft. Es wurden schnell Stimmen laut, die OTTO Betrug vorwarfen und an den Pranger stellten. Es wurde eine Facebook Gruppe mit dem Namen Wir boykottieren OTTO! eröffnet, Leserbriefe an die Bild Zeitung geschrieben und Kommentare unter dem Artikel der Rhein Zeitung mit dem Hinweis auf die üblen Machenschaften von OTTO verfasst.

Nun kann ich nicht genau sagen, ob der like Button sich wirklich, wie OTTO behauptet, verselbstständigen kann. Ist auch nebensächlich. Denn sie haben sich heute morgen prompt zu Wort gemeldet, sich für die verschwundenen likes entschuldigt und Brigitte um 12.00 Uhr dann zum rechtmäßigen Sieger der Aktion erklärt. Vorbildliches Handeln! Und in Anlehnung an einen gestern weit verbreiteten Artikel möchte ich noch sagen: This is Social Media!

Wie in vielen social medialen Situationen zeigt dieses Beispiel nur mal wieder, dass es nicht empfehlenswert ist, voreilige Schnellschüße abzufeuern und den jeweiligen Gegenüber nach einer solchen „Panne“ nicht reagieren zu lassen. Oft gibt es Sachverhalte, die erst einmal abgewartet werden müssen.

Glückwunsch Sascha – ich wette, so wirst Du momentan selten genannt 🙂  – und auch an OTTO für den so erfolgreichen Verlauf dieses Contests mit über 1.200.000 Votes.  Ihr habt super mitgespielt, auch wenn der Ausgang wahrscheinlich anders geplant war. Alles andere hätte ich aber auch nicht von Euch erwartet, denn Brigitte hat sicherlich einen wesentlichen Teil zu diesem Erfolg beigetragen.

Eine Anmerkung dazu habe ich jedoch noch: Dass meine Stimme weg war, impliziert doch, dass ich nicht mehr an der Verlosung teilnahm, einen € 25,00 OTTO-Einkaufsgutschein zu gewinnen? Und nicht nur mir wurde die Teilnahme so entzogen, sondern ca. 20.000 Teilnehmern. Hierzu bin ich auf die Reaktion seitens OTTO sehr gespannt, inwiefern die verschwundenen likes wieder auftauchen und in der Verlosung berücksichtigt werden.

Advertisements

2 Antworten zu “Wie „Brigitte“ beim OTTO Modelcontest über 20.000 likes verlor und trotzdem gewann

  1. der name darf gar nicht veröffentlich werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s